EITEP Newsfeed Sitemap
DeutschEnglishChinese
Home arrow Information Transfer arrow Messe- und Konferenzorganisation arrow Starke deutsche Beteiligung auf der Infrastructure Middle East 2011

Starke deutsche Beteiligung auf der Infrastructure Middle East 2011 Drucken
15.02.2011

Infrastructure Middle East 2011Bereits zum zweiten Mal traf sich vom 17.-19. Januar die internationale Infrastrukturindustrie mit einschlägigen Ministerien, Generalunternehmern und Investoren aus dem Mittleren Osten im Rahmen der Infrastructure Middle East in Bahrain. Mit mehr als 350 Konferenzteilnehmern und 60 Sprechern hat die Veranstaltung ihre Größe im Vergleich zum Vorjahr annähernd verdoppelt und ist damit die größte fachübergreifende Infrastrukturkonferenz mit Ausstellung im Mittleren Osten.

Die Konferenz war in drei Teilkonferenzen zu den Themen „Underground Infrastructure“, „Water and Waste Water“ und „Traffic and Transportation“ unterteilt. Neben anstehenden Projekten im Microtunnelling, bei der Kanalsanierung, im Netzmanagement und bei der Erneuerung von Kläranlagen stand die zunehmend angespannte Situation im Verkehrsbereich im Fokus.

In der begleitenden Fachausstellung präsentierten 50 Aussteller und Sponsoren ihre Lösungen zu den im Mittleren Osten dringlichen Infrastrukturaufgaben – darunter 28 Unternehmen aus Deutschland.

Alleine in Bahrain wird davon ausgegangen, dass die Zahl der Kraftfahrzeuge von derzeit etwa 460,000 bis 2030 auf 2,3 Mio. anwachsen wird. Ein gravierendes Problem auch in den anderen schnell wachsenden Zentren im Mittleren Osten, wenn man bedenkt, dass Hochrechnungen bereits heute davon ausgehen, dass Städte wie Dubai jedes Jahr etwa 1 Mrd. Euro an Wirtschaftskraft aufgrund von Stauzeiten verlieren.

Der im Rahmen der Veranstaltung vorgestellte Master Plan für Bahrain sieht in den kommenden 20 Jahren Investitionen von 5,7 Mrd. Euro für den Ausbau eines etwa 200 km umfassenden ÖPNV Systems vor. Vorgesehen ist ein Netz an Bussen und Stadtbahnen das in das Verbundsystem Gulf Railway mit Verbindungen zu allen GCC-Staaten integriert werden soll. Aktuell wird außerdem über die Erweitung durch ein U-Bahn-System diskutiert.

Einen aktuellen Statusupdate zu Infrastrukturprojekten im Mittleren Osten wird es auf der kommenden Infrastructure Middle East 2012 geben, die für den Zeitraum 16.-18. Januar 2012 in Bahrain geplant ist (siehe www.infrastructure-me.com ).

 
   
 
Veranstaltungsübersicht

19.-20.11.2014
Infrastructure North Africa 2014
- Tunis, Tunisia

to be announced
Pipeline Technology Seminar (Middle East)
- Abu Dhabi, United Arab Emirates

08.-10.06.2015
10th Pipeline Technology Conference
- Berlin, Germany

Fachzeitschrift
Pipeline Technology Journal, ptj
- International

Weitere aktuelle Mitteilungen finden Sie direkt auf unseren Veranstaltungswebsites.


© 2014 EITEP - Euro Institute for Information and Technology Transfer in Environmental Protection GmbH